Horizontal e Riss-Gehäuse-Wasser-Pumpen-Gehäuse-Gehäuse-Gesamtmenge

Produktbeschreibung   Horizontale Rissgehä Use-WasserpumpeHorizontale Rissgehä Use-Wasserpumpen-Produkt Einleitung:   Horizontale Rissgehä Use-Wasserpumpe 

Featured Products

Produktbeschreibung

 
Horizontale Rissgehä Use-Wasserpumpe


Horizontale Rissgehä Use-Wasserpumpen-Produkt Einleitung:  

Horizontale Rissgehä Use-Wasserpumpe  Ist ein neues Erzeugung der Schleuderpumpen der doppelten Absaugung des einzelnen Stadiums der hohen Leistungsfä Higkeit, die hauptsä Chlich verwendeten, wenn sie Flü Ssigkeiten der Wasserpflanze, des Klimaanlagenzirkulationswassers, des Heizungsrohrnetzsystems, der Gebä UdeWasserversorgung, der Bewä Sserung und der Entwä Sserung der Pumpenstationen, der Kraftwerke, des industriellen Wasserversorgungssystems, des Feuerbekä Mpfungsystems, der Verschiffenindustrie und der Grube entbanden. Es ist ein neuer Ersatz von SH, S, SA, SLA und SAP.

Hauptleistungsparameter

Durchmesser des Pumpenanschlusses: DN80 zu DN900
Pumpen-Kapazitä T: Q: 22-16236m3/h
Pumpenaufzug-Kopfreichweite: H: 7-300m
Pumpenfunktionsdruck: P≤ 5Mpa
Pumpenarbeitstemperatur: T-20-200deg C
Pumpenfunktionsspannung: 380V zu 10000V, zu 50Hz u. Zu 60Hz

Pumpen-Hilfsprogramm und Dienstleistungen

Wir bewerten das energiesparende und Umweltschutz, indem er die Bedingungen von Media und von Geschä Ftsumgebung analysiert, nehmen wahlweise freigestellte Kombinationen der Materialien am Teilkontakt mit Media, versichern Sicherheit, Zuverlä Ssigkeit, ö Konomisches Geschä Ft an

Aufbau-Zeichnungen


Horizontal Split Casing Water Pump Housing Casing Total



Horizontal Split Casing Water Pump Housing Casing Total




Strukturelle Merkmale:  

Zentrifugale horizontale Rissfall-Pumpenarbeit bestä Ndig mit weniger Gerä Uschen und Schwingung, kann richtig sein arbeiten am Aufwerfen der Geschwindigkeit wegen des kurzen Abstandes zwischen beiden Seitensupport, so kö Nnen sie am meisten benutzt. Eingang und Anschluss an der gleichen Zeile, der gleiche Lä Ufer der XS Pumpen kö Nnen in der Rü Ckwä Rtsrichtung, in den XS Pumpenarbeiten mit weniger Gerä Uschen und in der Schwingung bestä Ndig bedient werden und kö Nnen am Aufwerfen der Geschwindigkeit arbeiten wegen des kurzen Abstandes zwischen beiden Seitensupport, die die Pumpen kö Nnen am meisten benutzt sein herstellen. Die XS Pumpen nehmen die Methode des mittleren Supports an, verdicken das Pumpengehä Use und verwenden abkü Hlende Dichtungen und Ö Lschmierungpeilung, die XS Pumpe geeignete Funktion an 200º C bilden, besonders fü R Zubehö Rheizungs-Netzsystem. XS Typ Pumpen kann entsprechend unterschiedlicher Arbeitsbedingung, mit mechanischen Dichtungen oder Dichtungsringen vertikal oder horizontal einzuhä Ngen


Leistungs-Daten
TypKapazitä T (m ³ /h)Kopf (M)Geschwindigkeit (r/min)Welleenergie (Kilowatt)Bewegungsenergie (Kilowatt)EFF (%)NPSH (m)
XS Modell22-162367-300
2900/1450/985/485
2.9-37375.5-400068-921.7-11


Vorsichtsmaß Nahmen
 

1. Inspektion vor dem Beginnen
 

Sicher sein, die Followings zu ü Berprü Fen:
 

(1) versichern die Pumpenplatte, die auf Basis geregelt wird;

(2) versichern Kupplung und pumpen Gerä Tenausrichtung;

(3) versichern die Rohrleitung, die durch Bedingungen angeschlossen wird;

(4) versichern den Motor, der durch Installation und Geschä Ftsanweisung installiert ist;

(5) versichern, dass der Lä Ufer der Pumpe leicht drehen (mindestens ein Kreis);

(6) versichern den installierten Kupplungschutz;

(7) versichern, der Bediener vö Llig verstehen, dass die Sicherheitsvorschrift, die sie befolgen sollten und die Stö Rungen aufgetreten werden kö Nnen;

(8) versichern die Welledichtungsflü Ssigkeit oder die abkü Hlende flü Ssige Einfü Hrung durch Bedingungen;

(9) versichern die Welledichtung, die durch Geschä Ftsanweisung installiert ist;

(10) versichern das Zusatzgerä T, das durch Geschä Ftsanweisung installiert ist (wenn sie existieren);

(11) versichern nsure, welches die Peilung sich gut geschmiert haben, besonders, dass neues Pumpenfett oder dü Nnes Ö L Schlechtes verringern nicht oder gehen;

(12) versichern die Luft, die in der entgangenen Pumpe eingeschlossen wird

 

2. Welle-Dichtung
 

Ventile fü R Dichtung des anfü Llenden Kastens richtig ö Ffnen

 

3. Abgas zur Sprache bringen
 

, vor dem Beginnen, Pumpe und Rohrleitung sollten vom Medium fü Llen, dort, sind zwei Methoden: Kreation des Vakuums oder des Grundierens. Wenn die Pumpe auf dem Absaugungzustand funktionierte, Gas durch Bolzenloch auf das Pumpengehä Use beenden

Anmerkung: Wenn Kreation des Vakuums, Luft durch Bolzenloch auf das Pumpengehä Use evakuieren. Beim Grundieren, spiralfö Rmigen Raum des Niederdrucks der Seite des Pumpengehä Uses ö Ffnen und der Spitzenstecker, loszuwerden Pumpenschwingung auf dem gebliebenen Luftweg in der Pumpe

 

4. Beginnen
 

(1) nahes Ablassventil;

(2) geö Ffnetes Einlassventil vollstä Ndig;

(3) ö Ffnen alle Zusatzrohrleitung (abkü Hlend, erhitzend, dichtend, ausspü Lend und Schmiermittelflü Ssigkeit) und ü Berprü Fen alle Kapazitä T und Druck;

(4) Anstellen der Pumpe nach der Fertigung ü Ber Prozeduren;

(5) wenn das Systemsbeginnen Medium entbinden und die Druckanzeige am Druckanzeiger oben steigen, geö Ffnetes Ablassventil langsam

Anmerkung: Pumpenbetrieb ohne Flü Ssigkeit verbieten! Ablassventil nur schließ En wenn der Pumpenanfang und -abschaltung, andernfalls wird beschä Digen die Pumpe, indem Sie ü Berhitzen

 

5. Geschä Ft

(1)

Arbeitspunkt bestä Tigen

 

Entsprechend Q-H Leistungskurve der Pumpe, schwankt die Kapazitä T Q mit dem tatsä Chlichen Geschä Ftskopf. Der Kopf hing vom Systemskopf ab (einschließ Lich Hö Henunterschied zwischen Eingang und Anschluss, Rohrleitung, Ventile, Kü Hler und so weiter). So hä Ngt der Arbeitspunkt der Pumpe wirklich B von der Pumpenleistung ab

Kurve Q-H und Systemsleistungskurve Q-HA.

Sobald die Kapazitä T vereinbarte, die Welleenergie, die Leistungsfä Higkeit, NPSH auß Erdem vereinbart. Pumpe hat Arbeitsreichweite begrenzt. Die minimale Kapazitä T werden als Qmin in der Q-H Leistungskurve gezeigt. Die maximale Kapazitä T werden vom Koppelpunkt der Pumpentoleranz NPSH und des Systems gü Ltiges NPSHA abgehangen. Ventil einstellen kann Leistungskurve Q-HA des Systems ä Ndern, dadurch einstellt Geschä Ftsleistung, bildet Pumpengeschä Ft bestä Ndige und hohe Leistungsfä Higkeit


(2) Geschä Ftsmanagement
 

Sollte Followings beachten:
 

a. Pumpe sollte bestä Ndig arbeiten

b. Pumpenbetrieb ohne Flü Ssigkeit verbieten

c. Um mittlere Temperatur zu verhindern oben steigen, Pumpe kann nicht laufen gelassen werden lange Zeitspanne als nahes Ablassventil

d. Im Allgemeinen die Peilungtemperatur nicht hö Her als 35º C der umgebenden Temperatur, absolut

Geschä Ftstemperatur kleiner als 100º C.

e. Schmierö Lstand regelmä ß Ig ü Berprü Fen, wenn Gebrauch Ö L verdü Nnt. Tiefes NutKugellager der Fettschmierung keine laufende Wartung der Notwendigkeit

f. Einlassventil nicht schließ En (wenn es existiert ist), wenn Pumpenbetrieb

g. Jurypumpe der regelmä ß Igen Untersuchung und des Anfangs

h. Zusatzrohrleitung ü Berprü Fen, ob gut angeschlossen

i. Elastisches Element der Kupplung ü Berprü Fen, wenn abgenutzt, ersetzen sofort

j. Fü R Dichtung des anfü Llenden Kastens sollten dort einen geringfü Gigen Tropfenfä Nger, beim Laufen haben, Flansch des anfü Llenden Kastens des Stosses leicht bis dort ist ein geringfü Giger Tropfenfä Nger (Absinken ungefä Hr 15-30/Minute).

Fü R mechanische Dichtung sollte die Dichtungsleckage stufenweise verringern. Sie ist ü Ber 0-5drop/min nachher

beginnen wenige Stunden. Wenn die Dichtungsleckagezunahme die stufenweise und Reichweite ü Ber 30-60drop/min, mechanische Dichtung ü Berprü Fen oder einstellen

 

6. Abschaltung
 

Nahes Auslassventil
 

Den Pumpengerä Tenanschlag glatt versichern wenn Abschaltung der Motor. Pumpe sollte einen korrekten nach-laufen lassenzeitraum haben, schnitt Wä Rmequelle diesmal, damit der entbundene Medium unten vollstä Ndig abkü Hlen und vom Produzieren jeder mö Glicher Wä Rme innerhalb der Pumpe vermeiden kann

Nahes Saugventil wenn Pumpenendarbeit wä Hrend einer langen Zeitspanne der Zeit

Nahe Zusatzrohrleitung, die Welledichtung sollte Dichtungsschmiermittel verwenden obwohl an Stoppstatus. Allen Medium in der Pumpe und in der Rohrleitung wenn Frost- oder Endarbeit wä Hrend einer Zeitdauer, damit nicht zum Frostbruch evakuieren

 

7. Speicherung
 

Jede Pumpe hat ausschließ Lich vor Anlieferung geprü Ft. Empfehlen, folgende Prozeduren anzunehmen, um Pumpe zu speichern
 

(1) speichern neue Pumpe

Wenn folgen Speicherpumpe am Innen-, sauberen trockenen Platz und den Speicheranforderungen, die Zeit der lä Ngsten Lagerung ist 12 Monate

(2) wenn Gerä T fü R lange Zeitspannen der Zeit gespeichert werden soll folgt unterhalb der Prozeduren

a. Pumpe sollte im Installationszustand halten und Arbeitszustand regelmä ß Ig prü Fen. Pumpe jeder Monat oder alle drei Monate (ungefä Hr 5 Minuten) einmal anstellen. Laufende Bedingung des Checks, vor dem Anstellen der Pumpe, um dort zu versichern, ist genü Gend Flü Ssigkeit

b. Abgebaute Pumpe von der Rohrleitung und ü Berprü Fen sie entsprechend Kapitel 5.1 bis 5.4. Schü Tzendes Innere-Pumpengehä Use des Agens an anwenden besonders der Abstand des Antreibers, auf Absaugung und Einleitung zutreffen, dann die Absaugung umfassen

c. Geschä Ft nach Speicherung

Vollstä Ndig prü Fen und warten, bevor Sie Pumpe anstellen, besonders Welledichtung und Schmiermittel tragen. Vor dem Beginn alle Sicherheitsschutzeinheiten entsprechend Bedingung wieder installieren

Stö Rungssuche

 

Problem

Ursachen

Hilfsmittel

die Eingabe beginnen zu hoch

1. Beginnen ohne schließ Endes Auslassventil;
2. Packend fü Hren zu feste zu Schmiermittelwasser kö Nnen nicht in fließ En;
3. Durch Ausfallen des Ü Berstromschoners fehlleiten

1. Das Ventil schließ En;
2. Verpackung lö Sen oder das Ventil der Wasserdichtung ü Berprü Fen, ü Berprü Fen, ob Verpackungsring gegen die Dü Se des Schmiermittelwassers,
3. Aktuellen Begrenzungsschwellwert einstellen oder Ü Berstromschoner reparieren

Packende Ü Berhitzung

1. Packing zu fest;
Wasser 2. Cooling kann nicht in Verpackungskasten fließ En;
3. In der Oberflä Che der Welle oder der Wellehü Lse beschä Digen;

1. Richtig packen lö Sen;
Verpackung 2. Loose oder Check, wenn das Wasserdichtungsrohr verstopfte;
Welle 3. Repair oder Wellehü Lse;

Verpackungsleckage ü Bermä ß Ig

1. Packen getragen;
2. Packen zu loses;
3. Welle gekurvt oder Schwingung;
4. Falsche Verpackungsbindung;
5. Unreines Dichtungswasser trug Welle;
6. Wellehü Lse getragen;
7. Falsche Verpackung;
Druck 8. The des Dichtungsraumes zu hoch oder zu niedrig;

1. Verpackung ersetzen;
2. Verpackungskastenflansch festziehen oder mehr Verpackung hinzufü Gen;
3. Align oder ersetzen Welle;
4. Rebind Verpackung;
5. Filtrate oder Gebrauchauß Enquelle als Dichtungswasser, Reparatur;
Hü Lse der Welle 6. Replace;
Verpackung 7. Replace;
8. Den Druck und die Kapazitä T der Dichtungsflü Ssigkeit einstellen oder eine Sperrflü Ssigkeit von einer externen Quelle verwenden

Leckage der mechanischen Dichtung

1. Der nominale Druck des mechanischen tatsä Chlichen Arbeitsdrucks der Dichtung niedrig als;
Verkleinerung 2. Unreasonable der Montage der mechanischen Dichtung, Friktionsbauteile nicht treten mit wirkungsvolles in Verbindung;
3. Der Rost des drehenden Scheuerschutzes der Wellehü Lsenoberflä Chen-Ursache der Dichtungsstö Rung der mechanischen Robbe;
4. Das entbundene mittlere kö Rperliche und chemische Eigentum verursacht Ringverlustelastizitä T;
5. Das entbundene mittlere kö Rperliche und chemische Eigentum verursacht Sprung mechanische Dichtung von Verlustelastizitä T;
  6. Verunreinigung tragen Friktionsbauteile ein und schä Digten ihre Oberflä Che;
7. Die Flü Ssigkeit der Friktionsbauteile verdampfen, die ihr Oberflä Chenbrennen-heraus verursachen;

1. Den Typen der mechanischen Dichtung ä Ndern;
2. Wieder installieren;
3. Wellehü Lse sä Ubern oder ihr Material ä Ndern;
4. Material ä Ndern;
5. Material ersetzen oder ä Ndern;
6. Auß Enquelle als Ausspü Len des Wassers filtrieren oder verwenden;
7. Das Ausspü Len des Mediums einstellen oder messen;

Peilungen ü Ber Heizung

Zentrieren 1. Improper;
Einstellung 2. Improper oder Resonanz in der Rohrleitung;
3. Overlarge. Axial Kraft;
Lä Ufer 4. Unbalance;
5. Die Starrheit der Basis nicht genug;
6. Falsche Peilunginstallation oder unsachgemä ß Er Abstand;
7. Trug oder lö Ste Welle;
8. Unsachgemä ß E Schmierung;
9. Ö Lerster Ruf kann Ö L nicht erhalten;
10. Arme Zirkulation im Druckschmierö L;

1. Nachregulieren;
2. Readjust; Rohrleitung wenn notwendig verringern; Schwingung-absorbierendes Material verwenden; Check und Reparatur;
3. Speziellen Arbeitspunkt ü Berprü Fen und einstellen; Die Kapazitä T und Laufstatus ü Berprü Fen;
4. Nachjustieren;
5. Strengthen die Starrheit der Basis;
6. Peilung mit properclearance ü Berprü Fen und wä Hlen;
7. Peilung ü Berprü Fen und ersetzen;
8. Die Menge des Ö Ls zuerst, zu viel ü Berprü Fen oder, also beeinfluß T wenig Geschä Ft, dann ü Berprü Ft die Qualitä T des Ö Ls, besonders anwendbare Temperatur;
9. Check und beseitigen, die Ursachen von kö Nnen Ö L nicht erhalten kö Nnen in Verbindung stehend mit Ö Lqualitä T, Geschwindigkeit, trugen von der Ö LRuf- und Ö Lzirkulation;
10. Das System des Druckschmierö Ls ü Berprü Fen;

Schwingung und lautes

1. Spezieller Arbeitspunkt B ist nicht Entwurfspunkt; Nicht Entwurfspunkt; Niedrig oder hoch verursacht Schwingung und laut;
2. Unsichere Basis;
3. Loosened Ankerbolzen;
friedliche Support 4. Insecure;
Resonanz 5. Piping;
6. Cavitations;
7. Luftzelle im Medium oder in friedlicher Leckage;
Eingang 8. Clogged oder Anschluss des Antreibers;
9. Unsachgemä ß Es Zentrieren;
10. Unausgeglichener Pumpenlä Ufer oder Bewegungslä Ufer;
Stift der Kupplung 11. Worn oder ungesunder Kupplunganschluß ;
12. Abgenutzte Peilung;
13. Welle kurvte;
14. Friktion in drehenden Elementen;
15. Loosened oder gebrochene drehende Elemente;

1. Systemsspeziellen Arbeitspunkt einstellen oder Entwurfsparameter pumpen;
2. Basis verstä Rken;
3. Ankerbolzen festziehen;
4. Friedliche Support verstä Rken;
5. Den Abstand zwischen Pumpeneinleitung und Krü Mmer erweiternd, Schwingung-absorbierendes Material in Pipe-Verbindung verwenden, einstellen friedliche Vorbereitungen;
6. AnstiegWasserspiegel, verringern Saugleitung Verlust, erhö Hen Absaugungdruck, indem er Eingangsdrosselventil verwendet; Pumpenhohlraumbildungleistung verbessern;
7. Auslassventil ü Berprü Fen und beseitigen, hinzufü Gen;
8. Antreiber, saubere Verunreinigung der Pumpe und der Rohrleitung, Checkgrobfilter und Absaugungdü Se sä Ubern;
9. Neuzentrierung;
10. Rebalance;
11. Stift ersetzen, Kupplung 180° Drehen, Fehler des Stiftloches beseitigen, das Gerä T einstellen, um zu versichern, dass es einen notwendigen Abstand in der Kupplung gibt;
12. Peilung reparieren oder ersetzen;
13. Welle ausrichten oder ersetzen;
14. Friktion beseitigen;
15. Abgenutzte Teile beseitigen, ersetzen;

Angriff wä Ssern

In der Pumpe oder in der Rohrleitung lü Ften

Luft evakuieren und die Ursachen beseitigen

Die Anfä Nge pumpen, die dann Anschlä Ge pumpen

1. Verstopft in der Saugleitung oder dem Antreiber;
2. Luftzelle in der Rohrleitung;
3. Zu hoch anheben (gü Ltiges NPSH zu niedrig);
4. Luft tragen Welledichtung ein;
5. Wasserspiegelabnahme zu viel;

1. Antreiber, saubere Verunreinigung des Grobfilters und Absaugungrohrleitung sä Ubern;
2. Saugleitung verbessern, friedliche Vorbereitungen einstellen, Auslassventil hinzufü Gen;
3. Eingangsdruck erhö Hen, Absaugungdruck erhö Hen, indem Sie Eingangsdrosselventil verwenden; Niedrig die Hö He der Pumpeninstallation; Saugleitung ä Ndern wenn zu viel Leitungsdä Mpfung;
4. Druck ü Berprü Fen und Menge Dichtungsflü Ssigkeit, wenn sie geeignete Betriebsbedingungen sind, Verpackung oder andere Welledichtung ersetzen, ü Berprü Fen die Montageposition des Wasserscheuerschutzes;
5. Steigen der niedrigste Wasserspiegel, erhö Hen Eingangsdruck, erhö Hen Absaugungdruck, indem er Eingangsdrosselventil verwendet;


Horizontal Split Casing Water Pump Housing Casing Total

 

Kontaktiere uns

Bitte zögern Sie nicht, Ihre Anfrage im untenstehenden Formular zu stellen. Wir werden Ihnen innerhalb von 24 Stunden antworten